Symbolbild: Quelle www.accumotive.deAm Samstag den 18.05.2019 konnten Führungskräfte der KatS-Einheiten der ABC-Gefahrenabwehr des Landkreises Bautzen sowie der Freiwilligen Feuerwehren Burkau und Kamenz an einer Schulung/Weiterbildung zum Thema Elektromobilität teilnehmen.

Einsatz 09/19: BMA - Barockschloss RammenauAm frühen Donnerstagabend wurde unsere Wehr gegen 17:10 Uhr, mittels Sirene, Meldeempfänger und Handy zur ausgelösten Brandmeldeanlange ins Barockschloss Rammenau alarmiert. 

Auf der Anfahrt zum Objekt, gab es vom Einsatzleiter die Aufforderung, den Bereitstellungsraum am Parkplatz des Schlosses anzufahren. Nach Ankunft im Bereitstellungsraum, wurden alle ankommenden Kräfte durch den Einsatzleiter eingeteilt.

Übung der ortsfesten LandfunkstelleAm vergangenen Freitag wurde in der ortsfesten Landfunkstelle Bischofswerda eine Großübung durchgeführt. Angenommen wurde ein Unwetterszenario über der Stadt Bischofswerda und den umliegenden Ortsteilen sowie den Gemeinden Frankenthal, Großharthau und Rammenau. Zahlreiche Einsatzstellen mussten von den einzelnen Feuerwehren abgearbeitet werden.

In Frankenthal folgte die Alarmierung der Kräfte gegen 18:30 Uhr. Als erster Einsatz wurde ein unter Wasser stehender Keller gemeldet. Um die Kameraden nicht nur zum Einsatzort fahren zu lassen, wurden an diesen Aufgabenzettel angebracht. Es galt das Vorhergehen und die einsetzbare Technik für die jeweilige Einsatzart zu besprechen sowie kleinere Szenarien durch Zuspielen.

Feuerwehrleute aus der Region trainieren in Bischofswerda den Katastrophenfall. © dpaFeuerwehrleute aus der Region trainieren in Bischofswerda den Katastrophenfall. Zweimal mussten sie sich schon bewähren.

Bischofswerda. Der Name ist sperrig, doch die Einrichtung hilft, im Notfall Schaden abzuwenden: Ortsfeste Landfunkstelle (OLF). Eine solche Einrichtung für die Region Bischofswerda wurde im Feuerwehrhaus am Goldbacher Weg eingerichtet. Unter anderem beim Sturm im Januar 2018, in dessen Folge große Schäden am Butterberg entstanden, wurden von der Landfunkstelle aus die Einsätze koordiniert.

Freiwillige Feuerwehr Frankenthal hilft BrandopfernIn der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag (21./22.03.) wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr nach Großharthau zu einem Großbrand gerufen. Durch das Feuer wurde die gesamte Scheune einer Familie zerstört.

Um einen Beitrag zum Wiederaufbau zu leisten, sammelten die Kameraden mit einem Spendenaufruf beim diesjährigen  Feuerwehrball. Den Betrag von insgesamt 250€ konnten am Montag der Wehrleiter und sein Stellvertreter der Familie überreichen. 

Wir möchten uns bei allen Spendern recht herzlich bedanken. Das Geld wird entsprechend für den Wiederaufbau eingesetzt. 

 

Einsatz 06/19: Brand - Scheune an GebäudeIn der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde unsere Wehr zu einem Scheunenbrand nach Großharthau alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Gerätehaus konnten einige Kameraden den Feuerschein sehen. Mit allen Fahrzeugen machte man sich auf den Weg nach Großharthau. Noch während der Anfahrt wurde das Einsatzstichwort von B2 auf B3 erhöht und die Feuerwehren Bischofswerda und Rammenau nachalarmiert. 

Einsatz 05/19: THL - Beseitigung von SturmschädenDas Sturmtief Eberhard machte auch um Frankenthal keinen Bogen. Am Sonntag dem 10.03.2019 um 22:22 Uhr wurde unsere Wehr von der Landfunkstelle Bischofswerda alarmiert um die Einsatzbereitschaft im Gerätehaus herzustellen. 

Als die Kameraden sich mit der Landfunkstelle abgesprochen hatten wurde der einzige Einsatz abgearbeitet. 

Einsatz 04/19: ABC - Unklarer Geruch, Gewerbegebiet Ottendorf-OkrillaAm Abend des 15. Februar trafen sich unsere Kameraden zum Ausbildungsdienst als die Meldeempfänger der ABC-Gruppe Alarm schlugen. Mit dem Stichwort ABC1 unklarer Geruch wurden sie ins Gewerbegebiet nach Ottendorf-Okrilla gerufen. Vor Ort wurden mehrere starke Geruchsbelästigungen gemeldet.

Bereits auf der Anfahrt wurde durch die Einsatzleitung die Information übermittelt, um welchen Gefahrstoff es sich handeln könnte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.