Anlässlich des 90-jährigen Gründungsjubiläums der Feuerwehr Großharthau fand dort am 31. August der Ausscheid der Feuerwehren statt. 

Im Kräftemessen mit den Feuerwehren aus dem Altkreis Bischofswerda belegte unser Team am Ende den 2. Platz, wobei man nur knapp am ersten Platz vorbei schrammte. Gegen 13:00 Uhr war unsere Wehr als 4. Gruppe am Start.

Christoph Gurath pinnt eines der Plakate in den Schaukasten in Frankenthal. Er hofft, dass die Aktion neue Mitglieder bringt. Foto: Regina BergerDie Frankenthaler Feuerwehr wirbt um neue Mitglieder. Denn Personalmangel könnte schon bald dramatische Folgen haben.

Stell dir vor, es ist Hochwasser und niemand hilft. Stell dir vor, es brennt und niemand rettet Leben. Die Frankenthaler Feuerwehr will mit ihrer jüngsten Plakat- aktion keine Horrorszenarien malen. Aber sie will mit aller Ernsthaftigkeit neue Mitglieder werben. Die Plakatmotive – spektakuläre Fotos von Einsätzen gepaart mit kernigen Sprüchen – sollen wachrütteln im Dorf.

Am vergangenen Samstag war Schuleingang in der evangelischen Grundschule Frankenthal. Bereits ab 13 Uhr koordinierten die aktiven Feuerwehrkameraden die Anreisenden, welche zuerst in der Kirche einen Gottesdienst zum Schuleingang abhielten.

Frankenthal hat jetzt einen Beachvolleyballplatz: Der neue Treffpunkt im Dorf.

Christoph Gurath von der Jugendfeuerwehr Frankenthal spielt jetzt im Sommer gerne ein Match mit Freunden – so es die Zeit des Studenten zulässt. Foto: Thorsten EckertKnappe Höschen und enge Tops sind erlaubt. Doch natürlich auch Schlabberhosen und weite Shirts. Die Regeln des Beachvolleyballsports werden in Frankenthal nicht allzu ernst genommen. Der neue Sandplatz auf dem Sportplatz ist in erster Linie für den Spaß gedacht. Hier kann pritschen, schmettern und feinen Sand unter den Füßen spüren, wer gerade Lust drauf hat. Der neue Beachvolleyballplatz ist der neue Treffpunkt im Dorf – für Schulsport, Vereine oder Freizeitsportler.

Am 8.8.2013 heulte in Frankenthal gegen 19 Uhr die Sirene und die Meldeempfänger der Kameraden schlugen an. Einsatzstichwort war eine Explosion nach Schweißarbeiten in einer Werkstatt.
Nach dem Eintreffen der Kameraden am Einsatzort stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine Übung handelte.

Am Montag den 29.7.2013 um 15:41 Uhr heulten in Frankenthal und Großharthau die Sirenen auf und die Meldeempfänger der Kameraden schlugen Alarm. Gemeldet wurde ein Schuppenbrand auf der Siedlerungsstraße in Großharthau.

Auf der Anfahrt zum Einsatzorten konnte man glücklicherweise keine Rauchsäulen sehen und gingen davon aus das es sich nur um einen kleineren Brand handelt.

Am 26. Juli fand unsere diesjähriger Sommerdienst statt. Bei tropischen Temperaturen führten wir im Stadion der Landjugend, das 1. Frankenthaler Feuerwehr Sportfest durch. 
In Gruppen eingeteilt mussten die Kameraden fünf Stationen absolvieren, die größten Teils etwas mit Feuerwehr zutun hatten. 

Am Sonntag den 21.07.2013 um 7:48 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Frankenthal unsanft aus dem Schlaf gerissen, Sirene und Funkmeldeempfänger schlugen Alarm. Gemeldet wurde ein Brand in einem Pelletsbunker.

Angekommen am Einsatzort bemerkte man sofort ausdringenden Rauch, unverzüglich wurde eine Wasserversorgung aufgebaut. Ein Trupp begann unter schwerem Atemschutz das Gebäude zu erkunden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok