Jahreshauptversammlung 2018Am 19.01. fand nach Vollversammlung des Fördervereins die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr statt. Nach der Begrüßung durch die Feuerwehrkapelle begann Wehrleiter Kay Winkler mit seinem Rückblick. Er berichtete über durchgeführte Ausbildungen und Lehrgänge, Lichtblicken bei Lösung des Platzproblems im Gerätehaus und die absolvierten Einsätze. Aber auch über weniger positive Dinge, wie bauliche Mängel am Gerätehaus, das in die Jahre kommende Löschfahrzeug und dass bei diesem demnächst vonseiten der Gemeinde an eine Ersatzbeschaffung gedacht werden müsse. 

Positiv hervor gehoben wurde, dass trotz knapper Mittel der Gemeinde eine Reparatur und ein Umbau am Löschfahrzeug und eine Heißausbildung am Flughafen Leipzig/Halle durchgeführt wurden. Mit Stolz erfüllte den Wehrleiter der im Januar 2017 erschienene Bericht über unserer Wehr im Feuerwehr Magazin. 

Es folgte der Bericht der Alters- und Ehrenabteilung. Kamerad Damme erzählte von gleich gebliebenen Mitgliederzahlen und der Teilnahme an zwei Veranstaltungen mit der Handdruckspritze. Die Höhepunkte im vergangenen Jahr waren der Umzug zum Frankenthaler Dorffest, ein Besuch der Schauanlage der Granitindustrie in Haselbachtal und der Jahresabschluss. Ein Dank galt den Sponsoren und Kameraden Hentsche.

Im Bericht der ABC-Gruppe wurde deutlich, wie wichtig der ABC-Erkundungskraftwagen nicht nur für den Landkreis, sondern auch im Gemeindegebiet ist. Allein der Allradantrieb nutze der Wehr bei zwei Schnee-Einsätzen im Januar. Mit 6 Einsätzen im vergangenen Jahr waren 19% aller Einsätze ABC-Einsätze. 16 Stunden zusätzliche Ausbildung und 32 Einsatzstunden standen zubuche. 

Auch der Bericht unsere Jüngsten zeugte von einem abwechslungsreichen Jahr. 5 Jungen und 6 Mädchen führten nicht nur normale Dienste durch, sondern unterstützen die aktive Wehr bei Übungen als Statisten, organisierten einen gemeinsamen Dienst mit den Eltern und bauten einen Wagen für den Umzug zum Dorffest. Fast nebenbei belegte man bei Wettkämpfen zweimal den zweiten und einmal den ersten Platz. 

Kurz aber knackig folgte der Bericht der Kapelle. Musikerchefin Theresa Schäl berichtete von 23 Auftritten und 15 Proben. Dabei wurden die Musiker teilweisen von zwei Schlagzeugern und einem Trompeter unterstützt. Eine Premiere feierte man in Kirschau, wo der erste Auftritt als Marschkapelle stattfand. Da die Aktivitäten der Kapelle viel Flexibilität erfordern, dankte man allen Musikern und vor allem deren Partnern für ihr Engagement. 

In den Wortmeldungen gab es Berichte unserer Gäste. Die neue Bürgermeisterin Janine Bansner dankte allen Kameraden für die geleistete Arbeit und hofft auf eine gute Zusammenarbeit. Ihre erste durchgeführte Maßnahme, die ortsfeste Landfunkstelle mit den umliegenden Gemeinden hat bereits einen ersten Ernstfall überstanden. Die zweite Wortmeldung gehörte Torsten Schlenkrich vom Kreisfeuerwehrverband. Er erzählte über die Aktivitäten des Verbandes im vergangenen und aktuellen Jahr und über Veränderungen im Verband. Eine weitere Wortmeldung gehörte Wehrleiter Winkler, welcher ebenfalls noch einmal vom ersten Einsatzbetrieb der ortsfesten Landfunkstelle und derer ordnungsgemäßen Funktion berichtete. Beim Unwetter am 18. Januar wurden über diese 26 Einsätze in den Gemeinden Bischofswerda, Frankenthal, Rammenau und Großharthau abgearbeitet. Für eine bessere Alarmierung der Kameraden wird in den nächsten Wochen die zusätzliche Handyalarmierung eingeführt, eine Testphase konnte erfolgreich beendet werden.

Zum Ende der Versammlung wurden die folgenden Auszeichnungen und Beförderungen durchgeführt:

10 Jahre in der Feuerwehr Oliver Höhne
50 Jahre in der Feuerwehr Dietmar Gnauk, Burkhard Wehner
   
Nachreichung Verdienstmedallie:  
10 Jahre in der Feuerwehr Christoph Gurath, Armin Kahlert, Thomas Krebs
25 Jahre in der Feuerwehr André Friedrich
   
Beförderung zu:  
Feuerwehrfrau/-mann Heidi Kern, Pauline Thonig, Jana Conrad, Steve Kalkbrenner
Oberfeuerwehrfrau/-mann Andrea Kern, Tobias Weigelt
Löschmeister Armin Kahlert
Brandmeister Christoph Gurath
   
Auszeichnung für Besondere Dienste in der Feuerwehr:
Kerstin Gnatzy, Friederike Winkler-Lehmann, Thérése Engert, Familie Thomas Jung
  • IMG_3201
  • IMG_3216
  • IMG_3223
  • IMG_3232
  • IMG_3238
  • IMG_3261
  • IMG_3274
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.